Himmel über Gersdorf

1. Tag: Gersdorf, 5. August 2006

–>11:00 Ankunft ja, ich habe mit der Freundin meiner Mutter, die mich im Auto mitgenommen hat, tatsächlich hergefunden. Losgefahren sind wir in Berlin bei Dunkelheit, Kälte und Regen und hier angekommen bei Sonnenschein und Schäfchenwolken…ich sag’s ja nicht gern, aber: wenn Engel reisen…;-)

luca_himmel_tag_eins.jpg
(Himmel über Gersdorf)

– jetzt, nachdem ich das erste Mal aufmerksam an die Ostsee gefahren bin (musste die Wegbeschreibung in den Händen halten und mit den Schildern vergleichen), finde ich nun auch allein hier her…Liebe Eltern, seht euch vor…uuuups, wo ist denn der Autoschlüssel hin? Talala…Ich schick’ euch ne Karte, wenn ich da bin…:-)

–>endlich die taz von gestern auf der Bank im Garten weitergelesen (trotz Volkers Warnung), ich komme gar nicht hinterher…Zeitunglesen ist echt schwierig, wenn ich es endlich geschafft habe, sie zu lesen ist ratzfatz ist auch schon ein neuer Tag und schon wieder geht’s von vorn los…da hab’ ich echt keine Ruhe. Kann in der Welt mal so wenig auf einmal passieren, dass ich es innerhalb eines Tages zu lesen schaffe, bitteschön?
luca_auf_der_bank.jpg
(das weiße, was durch die Latten schimmert sind die Pfötchen der einen von zwei kleinen Miezen, die hier den Garten und die Umgebung unsicher machen)

–>meinen Mut geprobt: habe eine Wespe gehört und sie so nah an mein Gesicht fliegen lassen, ohne mich zu bewegen, bis ich den Windstoß auf der Wange gespürt habe, den ihre mächtigen Flügelchen machen. Musste dann doch ruckartig mein Gesicht wegdrehen…

–> den zwei Nachwüchsen beim Spielen zugeschaut und sie schon mal an das Klickgeräusch meiner Kamera gewöhnt…

luca_patsch.jpg luca_sprung.jpg

–> 15-19Uhr : Mittagsschläfchen….

luca_schwarze_allein.jpg

–>mit Papa nach Rerik gefahren (Ich! bin! Endlich! Mal! Wieder! Auto! Gefahren! Ich liebe Automatikwagen…!) –>

wunderschöne Bilder vom Haff, der Ostsee und einem Kornfeld im Sonnenuntergang gemacht (so ein zauberhaftes Licht ließ mein kleines Foto-Herz riesige Purzelbäumchen schlagen) –> meine Füße in der Ostsee gebadet, die vor Wohlwollen geseufzt haben –> wieder zurück in Gersdorf: auf dem Dachboden rumgestöbert…

luca_dachboden_a.jpg luca_fenster_2.jpg

–> den Abend damit verbracht, die kleine wilde Mieze mit den weißen Pfötchen auf meinen Schoß zu locken. Sie ist dann tatsächlich liegen geblieben und ich habe mich nicht mehr getraut, mich zu bewegen. Klare Rollenverteilung: Ich: kraulen, Sie: schnurren

(jeder Mensch sollte so ein kleines flauschiges, schnurrendes Fellknäuel haben, das zum Schmusen auf den Schoß geklettert kommt…die Welt wäre um einiges friedlicher..und ich würde es endlich schaffen, die Zeitung zu lesen, weil es keine Grausamkeiten mehr gibt und alle nur noch ihre kleinen Schmusemiezen kraulen…)

Advertisements

17 Gedanken zu “Himmel über Gersdorf

  1. Dank!:-)ja, die Miezen sind süß, wa? Ich habe auch ewig gebraucht, bis sie so nah an mich rangekommen sind, dass ich sie fotografieren konnte. Lag sozusagen eine Handbreit entfernt von ihnen im Gras!^^

    Ach ja, Automatik ist wie wirklich Autofahren. Denn mensch muss wirklich nur eines tun: Fahren. Kein blödes Kupplung treten, Gang schalten und womöglich kurz runtergucken und dann waaatschhh, ups, das war die Omi am Straßenrand..*räusper* nee, also ist eben auch viel sicherer, da ich mich wirklich darauf konzentrieren kann, was auf der Straße passiert und ich muss mir nicht dauernd Sorgen machen, ob der mir jetzt absauft, stottert oder hüpft, weil ich zu langsam fahre oder so…ist im Grunde wie mit den Rummel-Autos, in denen mensch früher rumgekurvt ist, als Kind. Da gab es auch nur Gas und Bremse!:-)

  2. Zum Automatik-Wagen: Wie gesagt, bin ich noch nie gefahren, aber das Schalten fand ich auch nur in der Fahrschule nervig, da gewöhnt man sich ja schnell dran. Und Automatik-Wagen verbrauchen deutlich mehr Sprit, soweit ich weiß. Alleine das wäre schon ein Grund dagegen, finde ich.

  3. ja, lieber Paul, ich freue mich auch total, dies ohne Reue angeben zu können. Jaaa, ich darf mir das jetzt echt leisten!Hihi:-)
    …obwohl hier ich dann schon wieder ein schlechtes Gewissen habe, wenn ich nicht draußen bin…hm, egal.^^

    wieso, Jette, hast Du keinen Urlaub?(ich bin hier sogar so entspannt, dass ich gerade eine Stunde ohne Murren das gemacht habe, was ich mir aufgetragen habe: Hausarbeit weiterschreiben. Irgendwie gelingt mir das hier immer am besten…

    und Henning, klar, das ist ein Argument und ich bin auch ganz stark dafür, in Berlin oder anderen Städten, wo es nicht nötig ist, überhaupt nicht mit Auto zu fahren, sondern eben nur mit den Öffentlichen oder mit dem Drahtesel. Aber dafür darf ich hier dann ein wenig über die Landstraße brausen!:-)

  4. @Ani*ka
    Ich weiß, dass es auf dem Land leider meist nicht anders geht. Hab selbst 15 Jahre auf dem Land gelebt. Aber eben das muss ja dann auch nicht mit nem Automatik-Auto passieren (es sei denn man braucht es, z.B. als Gehbehinderter). Müssen wir jetzt aber auch nicht vertiefen. Wer Automatik-Autos fährt, braucht sich jedenfalls nicht über die hohen Spritpreise aufregen.

  5. ach ani mensch wieso bist du jetzt grad an der ostsee tztz morgen kommt breakfast on pluto im freiluftkino und du hast recht, sieht nach nem interessanten film aus, werde ihn mir wahrscheinlich angucken :)
    schade, schade, dass du nicht dabei bist!!

  6. an Paul: na, wo geht’s denn hin? Auf die Alm? Heidi besuchen? Käse vom Ziegenpeter kaufen? Warme Kuhmilch trinken?:-)

    an Caro: Na toll, ich bin anscheinend immer im falschen Moment an der Ostsee. Zudem verpasse ich noch das Gauklerfest (heul!) und wahrscheinlich auch Jennis Einweihungsparty…und jetzt gehst Du auch noch zu Brakfast on Pluto! Die Welt ist doch echt ungerecht…so, dann musst Du den Film halt mit mir auch nochmal anschauen, schließlich habe ich das als Erste vorgeschlagen!;-P

  7. wo ist denn jenni jetzt schon wieder hingezogen? und eben eben, höchste zeit wieder nach berlin zu kommen :)
    naja ostsee ist ja auch schön, wird man wenigstens nicht abgelenkt und kann mal so richtig urlaub machen ohne-sich-mit-wem-treffen-wollen-und-deswegen-wieder-nicht-mit-unikram-vorankommen und den ganzen reizen der nimmer schlafenden großstadt tjaja

  8. nee, Jenni ist nicht schon wieder umgezogen. Hat nur sich WIRKLICH spät überlegt, doch noch eine Einweihungsparty zu schmeißen. Ja, in Berlin scheint mich wirklich viel viel mehr abzulenken, einfach nur vom Gefühl her. Stimmt, hier habe ich wirklich keinerlei Verpflichtungen, außer mindestens einmal die Kätzchen zu streicheln und mich zu erholen!:-)

  9. Jenni feiert in der Tat am Freitag ihre Einweihungsparty. Gehen wir da zusammen hin? Ich bin doch so schüchtern. ;) Oh, ich muss Franzi noch bescheid sagen… *düdidü*
    Ja ja, so’n Urlaub. Nur für Weicheier! :P
    Hab heute übrigens auch an dich gedacht, als ich den Programmtipp für „Breakfast on Pluto“ gehört habe. Aber das Wetter ist ja eh nicht so dufte, da kannste auch noch’n büschn an der Ostsee bleiben und dir die warme Seeluft um die Nase wehen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s