Himmel über Gersdorf V – Teil zwei

6. Tag Gersdorf, 10. August

-danach habe ich den ganzen Abend durchgehalten (ja, ich habe den Männerchor in Seemannskleidung, dem wir leider nicht entgehen konnten, ausgehalten, nein, ich weiß noch nicht, ob es irgendwelche Langzeitschäden hinterlassen hat. Ich werde berichten)

-nebst Schiffchen gab’ es noch einige andere Sehenswürdigkeiten

luca_band.jpg
(die würde mensch doch eher auf dem Volleyballfeld erwarten, oder? Fand ich jedenfalls sehr toll…)

luca_luemmel.jpg
(hmm…ob ich mir son Wurm reinziehe,
oder lieber doch einen Bauernlümmel vernasche…;-D)

-abends gab’ es dann Linedance mit wirklich charismatischen Tänzer_innen

luca_linedance.jpg

-einige konnten gar nicht an sich halten und mussten gleich mittanzen

luca_kleiner_junge.jpg
(und seien wir doch mal ehrlich, er macht sich schon ganz toll, oder?)

-und dann kam noch die Band Irish Coffe, mit meinem verkörperten Ideal:

luca_geigerin.jpg
(wunderschön…sie und wie sie spielen kann)

-Geige spielen zu können und sooo lange Haare zu haben…(okay, ein zwei Handbreit weniger würden mir auch schon reichen…)

-ich saß die ganze Zeit da, hab’ der tollen Musik gelauscht und die schönen Haare angestarrt

luca_irish_coffee.jpg

-zwischendurch schnell zum Strand gerannt um das einzufangen (hat ein wenig gezappelt, aber so in etwa sah es tatsächlich aus, nur schöner)

luca_schiffe_am_abend.jpg

-mit erfüllten Ohren und Augen, erschöpften Gliedern und einigen Beutestücken im Schlepptau (schließlich waren wir in Warnemünde, der Stadt mit den tollen Läden) in den (diesmal) Rücksitz vom Auto fallen lassen und ab ging es, nach Hause -einen ganzen Tag weg vom Netz und ich habe keinerlei Entzugserscheinungen gespürt, na, wenn das nichts ist…ich scheine zu genesen…

-ohne Mückenmassacker ins Bett (am Fenster hat sich jetzt noch eine Spinne niedergelassen, die anscheinend fette Beute macht…ich nenne den Langbein zärtlich Opi…brr…nein, ehrlich gesagt würde ich das eklige Vieh auch am liebsten rauswerfen, aber dazu fehlt mir der Mut. Was mache ich, wenn es plötzlich meine Hand hinauf über meinen Arm entlang…ahhrgh…krabbelt…uhrghs, ich glaube, ich schlafe heute doch lieber im Wohnzimmer

-Nachtrag:
gewollt und nicht gekonnt.
Der Geist war willig, doch das Fleisch ist schwach, oder so…ich konnte mich nicht mehr bewegen, als ich dann im Bett lag. Also habe ich nachgegeben und bin sofort eingeschlafen. Trotz Opi am Fenster. Heute morgen war er weg und ich weiß nicht, ob mich das beruhigen oder beunruhigen soll…

Advertisements

18 Gedanken zu “Himmel über Gersdorf V – Teil zwei

  1. Ich hab nen Freund, der hat tierische Angst vor Spinnen. Der ist in meinem Alter, hat aber oft seinen Bruder geholt um die wegzumachen. Und wenn sie plötzlich verschwunden war, konnte er überhaupt nicht schlafen. Ich kann das irgendwie gar nicht nachvollziehen. Die Spinnen haben doch so viele Beine an denen man sie packen kann. *g* Okay, ich nehm auch lieber ein Taschentuch. :-)

  2. das sollte dich vielleicht beunruhigen. Man sagt, jeder Mensch verschluckt in seinem Leben 8-9 Spinnen im Schlaf. Wenn du Glück hast, hattest du schon acht, wenn nicht… ;-) Ich würde jetzt zu gern dein Gesicht sehen

  3. Gilt das auch für Vegetarier? Dann sind die ja ganz schön arm dran und haben gegen ihre eigenen selbst auferlegten Grunsätze, jegliche Form von Fleisch zu meiden, verstoßen. ;)

  4. bährks…also erstmal: es gibt so schöne Fotos und Hinweise, zu denen ihr in den Kommentaren was hättet schreiben können, aber nein, die Leser_innenschaft sucht sich ausgerechnet das Spinnenthema aus
    …tststs;-P

    liebe Jette, zieh einfach mal Deine Augenbrauen zusammen, ja, richtig feste, ja, genau, und jetzt ein bisschen hoch, so wie wenn Du betteln würdest, halt, stopp, nicht zuviel, so, und jetzt die Augen: so weit zusammen kneifen, dass Du noch einen Spalt sehen kannst, aber möglichst viele Fältchen produzierst, ja, so ists gut und der Mund: Die Mundwinkel tief tiefer noch tiefer nach unten ziehen, dabei die Nase aber kräuseln und nach oben ziehen, wodurch die Oberlippe sich löst und die Zähne entblößt…so, uns jetzt noch ein abgrundtiefes uhhhhghhhhhh arktikulieren und schon hast Du meinen Gesichtsausdruck!:-)

    für Henning bleibt dieser Ausdruck als Reaktion zu der Hunger-oder-nicht-Hunger-Überlegung….bärks….

  5. ja, Claudi, das ist natürlich eine gute Überlegung….aber wenn sich die ekligen Viecher selbst in den Tod stürzen, dann sind sie es eben nicht wert, bemitleidet und geschützt zu werden. Und ich glaube auch nicht, dass sich die Tierliebe auf grausame Kreaturen wie diese ausweitet…so, aber können wir jetzt bitte das Thema wechseln…? Alle nachfolgenden Spinnenkommentare lösche ich einfach…hähähäää ;-P

  6. Ach ja, die Geigerin sah echt toal hübsch aus und die Haare… *seufz*
    Hey, ich hoffe, du hast mir so einen Bauernlümmel gekauft, kostet immerhin nur 1 Euro und das sollte ich dir doch wert sein. Außerdem denke ich, dass ja Leute vom Land eher an Dreck gewöhnt sind, also steht der Bauernlümmel bestimmt auch auf dreckige Sache (sonst würde er schließlich nicht Lümmel heißen) und soetwas kann man ja doch dann und wann gebrauchen, nicht wahr? Äh… worum ging es?

  7. Du wirst lachen: Ich hab es sogar nachgemacht. Also, nach der Beschreibung für Jette. Und als braver Mensch 2.0 habe ich natürlich Fotos gemacht. Sind noch auf dem Handy, aber spätestens nach meiner Prüfung (17.08.) kriegst du sie zu sehen. :-)

  8. Ääääääh?!?! Was ist denn das?!? Ich wollte gerade gucken, ob du bezug auf meinen KOmmentar genommen hast und dann ist er gar nicht mehr da… Hast du den weggelöscht? Dabei hab cih gar nichts über Spinnen geschrieben…

  9. Was heißt hier selbst in den Tod stürzen? Wenn Herr oder Frau Spinnenbein nachts ihren Spaziergang tätigen und dabei zufällig vom Weg abkommen und über dein Gesicht krabbeln und du mit offenem Mund, womöglich noch sabbernd, da liegst und du dann aber plötzlich den Mund zuschnappst, dann kann von freiwilligem Selbstmord keine Rede sein.

  10. an Anj: ja, das mit Deinem Kommentaren hätten wir ja jetzt geklärt. Für alle anderen noch mal: sie sind – warum auch immer- vom eifrigen Spamfilter aussortiert worden. Aber jetzt sind sie ja wieder unter uns!:-)

    Ja *seufz* die ist echt hübsch, wa? Und kann dann auch noch so was tolles…*schwärm* manche Menschen haben echt einfach Glück im Leben…

    hehe, ja so ein Bauernlümmel ist schon was leckeres, und auch recht billig, gell? Ich dachte aber nicht, dass Dir sowas gefällt, also hab‘ ich ihn da gelassen, wo er war!^^

    Claudi: ph, wenn se so dusselig sind, dann haben sie es nicht anders verdient, als verschluckt zu werden. Wer läuft den bitte die ganze Zunge hinab und merkt erst zu spät, dass er/sie sich gerade in einem Mund befindet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s