Himmel über Gersdorf VII

8. Tag Gersdorf, 12. August

luca_himmel8.jpg
(Himmel über Gersdorf)

-wurde von einem geflüsterten lieblichen „Ani, willst Du mit zum Frühstück an die Ostsee kommen?“ brutal aus dem Schlaf gerissen

-nachdem ich meine Augen aufgerissen und drei Sekunden lang gewaltsam offen gehalten habe (hilft am besten), war ich auch so gut wie wach und habe meine Zustimmung Richtung Tür gekrächzt

-also: Frühstück am Haff, in Rerik (wahnsinnige Auswahl: entweder ein kleines Frühstück mit zwei halben(!) belegten Brötchen plus Kaffee oder Tee oder ein Bikerfrühstück (Ei, Ei und Ei und Speck und Kaffe oder Tee) oder doch das Buffet (Brötchen, Marmelade, Honig, Schoko, Cornflakes, einfaches Müsli.)? Klar, das üppige Buffet hat unsere Gunst gewonnen. Alles halb so schlimm, weil die Aussicht so schön war:-)

-Mittagsschlaf ohne Schlaf…ich habe die PC-Tastatur und Minka gestreichelt (die andere kleine Wildfang auch versucht, zu kraulen….hab‘ jetzt drei Schrammen mehr an der Hand) und ein Sehnsuchts-Telefonat nach Berlin geführt

luca_minka.jpg luca_miez.jpg
(wie jetzte? kraulst‘ mir               (hat Blut geleckt)
heute nur das eine Ohr?)

-abends dann wieder nach Rerik, um Fotos zu machen (ich)

luca_haff_sonne.jpg

luca_kieselsteine_nah.jpg

und ein Puppenspiel von Loriot anzuschauen (die anderen, dann auch ich)

luca_puppuenspielerin_k.jpg luca_puppuenspielerin_allein_k.jpg

-mich in die Reihe der Sonnentouristen eingereiht und das Ausstrecken der Sonnenfinger, die sich durch die Wolkendecke bohrten begeistert fotografiert, sorry, dass das alles heute so kitschige Fotos sind, aber es sah tatsächlich so postkartenmainstreamig aus, da konnte ich nichts machen…

luca_ostsee_schein_2.jpg

luca_kitschig.jpg

-zurück in Gersdorf wollte ich eigentlich noch so viel machen…Lesen, Hören, Schreiben, Tagebuch aktualisieren, aber nach einer wohligwarmen Dusche sah das alles wieder ganz anders aus und ich konnte mich gerade noch dazu überreden, das Licht noch auszumachen, bevor ich in die Welt meiner Träume gerannt bin…

luca_ani_rerik.jpg

Advertisements

24 Gedanken zu “Himmel über Gersdorf VII

  1. Lieblich, brutal… diese Gegensätze. Schön geschrieben! :-)
    Nach drei Sekunden Augen aufhalten bist du schon wach? Wow!

    Die Sonnenuntergangsfotos sind echt toll. Das zweit- und drittletzte Foto, die find ich genial. Vor allem jeweils die untere Hälfte.

    P.S.: Vor lauter Kommentaren und Kommentieren überseh ich doch manchmal im ersten Anlauf glatt deine neuen Einträge.

  2. danke, danke! Das freut mich wirklich, sowas zu hören.
    Jaa…dann bin ich jedenfalls physisch wach. Das andere kommt dann unfreiwillig und grummelnd nach…

    Schön, dass Dir die Fotos gefallen, nochmal ein Dankä!echt? gerade die Himmel (ist doch bestimmt ein Singulariatantum, oder?) finde ich immer am schönsten. Obwohl das eine mit den Strahlenfingern durch die Wolkendecke sehr nach alten kitschig überzuckerten Heiligenbildern von früher aussieht, finde ich. Aber da ist auch die untere Hälfte schön, da muss ich Dir zustimmen. Ansonsten gilt meinem Blick immer eher (klar, sonst würde das hier ja auch nicht so heißen) dem Himmel.

    tjaja, ist schon tricky, diese Kommetiererei…;-)

  3. Ich grübel gerade die ganze Zeit, was nicht wie heißen würde, wenn du… ahhh… beim Schreiben dieser Zeilen komm ich drauf. Sonnenlichter?!

    Ich glaube, mir gefällt bei den Fotos das Wasser noch mehr als der Himmel (hm, Plural davon… keine Ahnung!?), weil ich hier zwar oft Himmel habe – hin und wieder sogar schönen – aber kein Wasser. Nur aus dem Hahn und da kann man zwar auch schöne Fotos machen, aber die kommen an die halt doch nicht ganz ran. :-)

    Hmmmm… ich würde auch gern ans Meer fahren. Stattdessen lern ich hier auf meine Prüfung (immerhin mach ich’s mal). Von den drei Fächern, die ich am Donnerstag im Verhältnis 1:1:2 zusammen in einer Prüfung schreibe, habe ich mit zweien noch gar nicht angefangen. Aber ich brauchte jetzt mal ne Pause.

    Kommentarismus: Die Titel deiner Beiträge sind halt recht ähnlich ;-) und wenn man dann schon so darauf fixiert ist, rechts am Rand nach neuen Kommentaren zu scannen, dann geht einem das schon mal durch die Lappen.

    P.S.: Ich war heute morgen 20 min wach. Einer meiner Schwestern hat mich extra zum Wecken angerufen. Und nach 20 min bin ich wieder eingepennt. Obwohl ich schon den Laptop anhatte und die Brille auf. Laptop zu, zur Seite geschoben, Brille ab, zur Seite gelegt und ich war sofort wieder weg. Trotz Baulärm.

  4. Hm… (hoffentlich lande ich nicht wieder in der Spam-Ausfilterungsmaschine)… ich glaube nicht, dass Himmel ein Singualri (habs abgekürzt) ist, weiß aber nicht, wieso. Für mich klingt nämlich „die Himmel“ wie ein sehr geläufiger, logischer Begriff.
    Ich steh auch auf das Sonnuntergangsfoto, vor allem weil die Wellen so schön… krisselig sind, ach ich weiß nicht, wie ich sie beschreiben soll. Gerade weil sie nicht so glatt sind, sondern eben… krisselig. Jawoll.

  5. Jawoll, genau so ist das! Krisselig, wellig halt. Herzlichen Glückwunsch zum gewonnenen Kampf gegen den Spamfilter. :-)

    P.S.: Gibt’s eigentlich irgendwas hier, was nach meinem ersten Besuch kam und was ich nicht kommentiert habe? ;-)

  6. also zum Singulariatantum (ach, ich liebe dieses Wort): ich meinta damint, dass es eben Himmel bleibt und nicht Himmels oder Himmal wird oder so, sonder einfach in der Singularform. Mir kam das nämlich auch ziemlich natürlich vor.

    Ja, die krisseligen Wellen…ich hätte gekräuselt gesagt, wobei das irgendwie schon wieder suggeriert, dass es kleine Kreise sind….

    und Henning:
    mit „sonst würde das hier ja auch nicht so heißen“ meinte ich lediglich „HIMMEL über Gersdorf“ ich hätte ja auch „Meer in Gersdorf“ oder so schreiben können…(wie kommst Du auf Sonnenlichter?)
    und wegen der Kommentare: hm, glaub‘ ich nicht. Ist das jetzt ein gutes Zeichen?

  7. hab‘ gerade mal geschaut, was mein tolles Word mir für Varianten der Zustandsbeschreibung anbietet:

    hier

    oder

    da

    hihihi…da scheint doch 

    dies

    wohl das das Beste gewesen zu sein, denn hierfür gibt es keine Alternativen mehr.
    Es ist das ultimative Wort! Definitiv!Jawoll^^

  8. Singularia klingt wie ne Krankheit. Ich kenne das als Singulare Tantum und Wikipedia klärt auf: Singularia ist der Plural.
    Aber ST heißt doch, dass es keinen Plural gibt und nicht, dass er genauso heißt. Ich finde übrigens nicht, dass „die Himmel“ normal klingt.

    Auf die Sonnenlichter kam ich wegen deiner E-Mail-Adresse. Der Titel der Beiträge ist natürlich auch irgendwie naheliegend. ;-)

    Kommentiererei: Zeigt jedenfalls, dass ich mich hier wohl fühle. :-) Aber ich will ja auch nicht, dass das hier in Vandalismus ausartet. :-)

  9. Jetzt denkt ihr beide bestimmt: „Äh, was will die denn hier in unserem Dialog und was soll bitteschön dieser (nachfolgende) Kommentar?“
    Aber ey, es kann doch nur Singular sein, die Sache mit dem Himmel. Rein von Sinn her. Oder lebt ihr in einem Universum, wo es mehrere Himmel gibt, die sich stapeln oder ganz fachmännisch aneinander reihen? Also, ich sehe draußen nur einen und der ist momentan grau.

  10. au weia, hoffentlich denken das nicht mehrere, Claudi. Das fänd ich ja ganz schlimm, wenn hier der Eindruck entsteht, es handle sich hier um Gespräche…nein, das sind offene Diskussionsrunden, bitteschön.

    Also das ist -mit Verlaub- ja auch wieder so eine Sache: woher wissen wir denn, dass es nicht mehrere Himmel gibt? Bei Wiki heißt es sogar recht oft „die Himmel“ und dahinter wird erklärt, dass es sich hier um den Plural handle. Na, egal, ich wollte das eigentlich gar nicht darauf hinauslaufen lassen, sondern einfach nur überlegen, ob Himmel im Plural anders heißt. Und heißt es anscheinend nicht.

  11. Hmm… ich geh mal davon aus, dass du Wikipedia meinst. Ich finde da nur sehr wenig „die Himmel“ und zwar tendenziell als Bezeichnung für Gott. Kannst du mir da ne Quelle geben?

    Jetzt hab ich einmal nicht in Wikipedia geguckt und jetzt kommst du damit an. *g*

  12. Ach Ani, du und dein Hinterfragungen immer! Musst immer das letzte Wort haben! :P

    Und ja, man kann schon den Eindruck bekommen, dass es sich hier um Zwiegespräche mit Henning und dir handelt. Weil der Henning so ein treuer Leser ist und sich andere nicht trauen einen Kommentar zu setzen und du dann folglich nur auf Hennings Antwort was schreiben kannst und ihr manchmal auch einfach mit irgendeinem (Unter-) Thema daher kommt, wo sich so mancher fragt: „Hä, wie kommen die denn jatzt da drauf?“ Bei mir wäre das die Sache mit dem „Trackback“ zum Beipiel. Ich weiß noch nicht mal, was das Wort bedeutet und ihr redet irgendwas von: „Ja, jetzt ist er wieder da!“ und „Höhöhö, is ja ’n Ding“ und so. (Also übertrieben dargestellt.)
    Ich bin jedenfalls verwirrt und widtme mich jetzt erstmal wieder der Schule. ;)

  13. hey, ich muss gar nicht immer das letzte Wort habe. So….;-P

    Ja, das wäre eigentlich mal zu untersuchen, warum Leute sich nicht trauen könnten, Kommentare zu schreiben…vielleicht sollte ich immer mal wieder drauf hinweisen, dass ich das gaaaanz toll finde?
    Aber das wissen doch alle hoffentlich?…hm…

    so und siehste, bei „trackback“ hättest Du einsteigen können und erstmal klarstellen lassen, was das überhaupt ist (Lehrermine^^). Dann wäre rausgekommen, dass ich Dir das so genau und richtig auch nicht erklären kann, nur halt, dass wordpress automatisch an den Artikel, den ich in meinem Beitrag verlinke, einen „Ping“ oder „trackback“ (was genau was jetzt ist…frag mich nicht…vielleicht ist das eine das gesendete und das andere das empfangene..?) an diesen Artikel schickt, mit einem Auszug aus meinem Beitrag, in dem dieser vorkommt. Und dies erscheint dann als Kommentar. So wie hier der 10. Kommentar)
    …so genug Halbwissen ausgebreitet…viel Spaß in der „Schule“ und ich hoffe, der onmouseover-Effekt funktioniert bald (diesmal ein Insider für alle anderen^^) .

  14. Naja, aber wenn das ja dann eine andere Bedeutung hat, ist es ja quasi ein anderes Wort. Zwar gleich geschrieben, aber andere Bedeutung.

    So, und jetzt geh ich mal mit großen Schritten auf meine Prüfung zu. Vielen Dank für deinen Glückwunsch (interessant, wenn man mal über die genaue Bedeutung des Worts nachdenkt) bei mir in den Kommentaren. :-)

  15. Kommt vielleicht ein bisschen spät, aber : Yeah! Ich hab das geilste Wort neutzt, was es nur gibt für faltig, wellig, kräuselig whatever! (Nebenbei: faltige Wellen? Wirklich kein sehr brauchbares Synonym)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s