BabyNachtrag

So, für eine einzelne Dame noch einmal gesondert das Bild vom Schweinchen(???) von babyanimalz.com, zum vergrößerten Anschauen einfach draufklicken:

 schweini.jpg

„drück mich drück mich!“

(ja, ihr habt richtig gehört! Nicht: „Iss mich, iss mich!“;-P)

Advertisements

19 Gedanken zu “BabyNachtrag

  1. Das ist doch kein Schweinchen! Guck dir mal die Pfoten an! Und erst recht die Nase! Das ist eher so ein… Dings… son Schnüffelvieh…. Wie sieht eigentlich ein Wombat aus?

  2. Ey, bitte keine Vorwürfe, weil ich nicht auf Anhieb wusste, wie ein Wombat aussieht. Du hast immerhin dieses Ferengie-dings-schnüffel-Dings für ein Schwein gehalten. Ich dachte zuerst, dass cih Blinky Bill nicht kenne, aber als ich auf der entsprechenden Seite war, hat mich sein Bild doch wieder dunkel an eine graume Kinderzeit von mir erinnert. Aber das Wombatbild hat mich ehrlich gesagt nicht dazu veranlasst, jetzt zu wissen, wie genau eigentlich ein Wombat aussieht. Und was bitte ist jetzt dieses Tier da?

  3. och Gitti, na wenigstens hast Du etwas kleines lebendiges, süßes, flauschiges, an dem Du Deine Knuddelattaqcken auslassen kannst. Mein Kuscheltier hat leider keine Schnurrfunktion und das macht auch nicht son Spaß…

    Anj: das ist ja toll, dass Du Dich für unser aller Allgemeinwissen einsetzt. Vielleicht antwortet ja jemand die nächsten Tage:-)

  4. Ich habe mir gerade bei wikipedia das Bild eines Nacktnasenwombats angeschaut…ooooohhhh, die sind ja soooooooooooooooooooooooooo niedlich!!! Ani, bitte bitte, können wir uns so eins kaufen?

  5. Nein Anj, das Pferd in der Küche reicht. Mehr Äpfel haben wir für ein Tier nicht. Du musst auch mal realistisch denken ey. Den Affen nehme ich ja nun schon mit in mein Zimmer und Du musst daran denken, dass wir noch ab und zu Gäste haben, die in der Kammer und in Deinem zimmer schlafen müssen…

    Mensch ey, kann mal jemand dieser Göre ein bisschen Bescheidenheit beibringen?!
    ;-P

  6. Aber aber… *schnief* Du vergisst, wie praktisch Tiere sein können. Denk doch nur einmal an Kuh Jeanette. Die steht einfach aufm Hinterhof und frisst den Biomüll der Nachbarn. So ein Nacktnasenwombat eignet sich bestimmt gut als Nackenkissen oder als nervige-Gäste-Vertreiber alá: „Iiiieeeh, was ist denn das für eine dicke Ratte, die da aus dem Klo gekrochen kommt…. Puh, endlich is dieser nervige Idiot weg… danke Mumpelpumpel, das hast du gut gemacht, kriegst jetzt auch ein feines Fresschen…“

  7. Mumpelpumpel… *lol* Spült nicht der Affe auch hin und wieder das Geschirr ab? Wenn nein, könnte er ja mal. :-)

    Und von Wombats hatte ich, ehrlich gesagt, noch nie was gehört… Ferengie kommt mir da eher bekannt vor. Woher? Keine Ahnung…

    (Hm, muss mich da geirrt haben. Laut Wikipedia ist das was aus StarWarsTrek. Das ist gar nicht meine Welt.)

  8. Genau, Ferengie ist also gar kein wirkliches Tier, dass man sich kaufen kann. Aber ein Wombat schon!!! Das muss es doch im Baumarkt geben … !?
    Eigentlich gibt es so gesehen nur praktische Tiere. Son Hamster könnte in seinem Laufrad Strom erzeugen, die Katze dient als Wärmflasche auf dem kranken Bauch, der Affe wäscht ab und dei Kuh gibt Milch und frisst Müll. Siehste Ani, aber Fische, die tun nun wirklich gar nichts!!! Aber sowas musstest du ja wieder haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s