Ein Bettgespräch. Zum Auswendiglernen

daslebendieliebe.jpgAus „Das Leben, die Liebe und der ganze Kram dazwischen“ (Mike Gayle)

Einmal auswendiggelernt, sind die Antworten immer wieder anwendbar, liebe Beziehungspartner!
Ich wette, es wird mehr Frieden auf der Welt (der Schlafzimmer) geben!;-)

Sie: (Pause) Liebst Du mich?

Ich: Natürlich.

Sie: Wie sehr?

Ich: Weiß nicht…ganz doll. Unendlich und ein bisschen mehr.

Sie:
(zufrieden) Gut.

Ich: Hätten wir das also geklärt.

Sie:
(schelmisch) Und was würdest du tun, wenn ich mich von dir trenne?

Ich: Du willst dich von mir trennen?

Sie:
Nein.

Ich: Warum reden wir dann darüber?

Sie:
So was nennt man eine Unterhaltung. Menschen machen das andauernd.

Ich: Jetzt mal Klartext. Die Frage lautet also: Was mache ich, wenn du mic – rein hypothetisch- sitzen lässt?

Sie:
Ja.

Ich: Rein hypothetisch nichts.

Sie: Nichts?

Ich: Naja, so verrückt, wie wir aufeinander sind, müsste ich schon was ziemlich Bescheuertes gemacht haben, dass du mich loswerden willst. (Pause) An den Zehennägeln kauen zum Beispiel. Und dann würde ich mir gleich selbst die Koffer vor die Tür stellen.

Sie:
Musst du immer so logisch sein?

Ich: (lachend) Ich wäre im Arsch, im Eimer, in finsterer Nacht und in was weiß ich nicht wo.

Sie: Aber was würdest du tun?

Ich: Tun? (lange Pause) Ich würde alles tun, was in meiner Macht steht, um dich zurückzubekommen.

Sie: Zum Beispiel?

Ich: Die höchsten Gipfel erklimmern, die heißesten Wüsten durchqueren, mit den hungrigsten TIgern kämpfen – sowas in der Art. Okay, hier in Muswell Hill gibt’s wenig Tiger, Berge oder Wüsten, aber du verstehst schon, was ich meine, oder?

Sie: Und wenn es aussichtslos wäre?

Ich: Dann würde ich beim Versuch sterben.

Sie: Was wäre, wenn ich dir sagen würde, dass ich dich nicht mehr liebe?

Ich: Ich würde dir nicht glauben.

Sie: Und du würdest nie aufgeben?

Ich: Nie. Manche Dinge kann man einfach nicht aufgeben, oder?

Sie: Mr. Duffy, sie haben jede einzelne Frage richtig beantwortet.

Ich: Prima. Was habe ich gewonnen?

Sie: Mich.

…was es sonst noch zu dem Buch zu sagen gibt

Advertisements

25 Gedanken zu “Ein Bettgespräch. Zum Auswendiglernen

  1. ja…toll, oder? ich musste das auch gleich diversen Leuten vorlesen, weil ich das so toll fand!
    Und ja, Kassio: deswegen sollen sie ja draus lernen. Der „ich“ scheint da schon einige Übungsgespräche gehabt zu haben, um die Antworten so passend geben zu können;-))

  2. Extrem cool. Kommt mir bekannt vor.. jetzt muss er nur noch beim Aus-dem-Haus-gehen fragen: „Handy, Schlüssel, Portemonnaie?“ Sonntags Frühstück ans Bett bringen und ein Mädchen haben das ihm mal durchs Haar wuschelt und sagt „Du bist süß“, oder „Du siehst gut aus wenn du xy machst“- natürlich nur wenn nicht grad wer hinguckt – dann wär die Welt sowas von perfekt.. hammer!

  3. hach toll, ganz grosses daumenkino. ich lern’s auch gerade auswendig, mal sehen, wie ich mich bei naechster gelegenheit so mache.

    toll waere auch mal, fragen aus sicht der maenner zu stellen, die frauen richtig beantworten zu haben. ich fang mal mit einer an:

    er: und, bist du gekommen?
    sie: ja, 6 mal. es war wirklich unglaublich, mir ist ganz schwindlig. *laesst sich in seine arme fallen*

    los, naechste. :)

  4. ich sags immer vor mich hin wenn ich aus dem haus geh und bei meiner letzten freundin mochte ich die regelmäßigen nervenzusammenbrüche nicht wenn madame plötzlich der auffassung war ihr handy wäre weg – obwohls natürlich nur ganz unten in der tasche lag, aber das ist dann ja auch egal – und nen riesen terz gemacht hat. da geht man dann irgendwann präventiv ran und entlädt die panik schon im haustürrahmen ;)

    ansonsten kenn ichs auch aus ‚Lost in Translation‘ – sehr cooler film – er meint irgendwie.. Schlüssel? Handtasche? Dann kanns ja losgeh’n ..oder so. das mit der handtasche find ich bloß doppeltgemoppelt, weil da sollte ja eh eigentlich immer alles drin sein. bestimmt schlechte übersetzung hab den streifen bisher nur 1· auf deutsch geguckt.

  5. piratesparty: ohje, da würde ich mir aber doof vorkommen…so bemuttert. Lost in translation habe ich auf deutsch und auf englisch gesehen, kann mich aber gar nicht an die Szene erinnern…naja^^

    alex:

    er: Du findest meinen Waschbärbauch wirklich nich schlimm?
    sie: nein! Das ist doch niedlich. Und ein bisschen sexy.

    er: Und Größe spielt wirklich keine Rolle?
    sie: NEIN!

    ….to be continued
    (aber das Doofe ist mal wieder, dass mir bei Männern zuallererst die ganzen Sexsachen einfallen und bei Frauen die Gefühlsdinge…hm…ob das wieder nur ein Klischee ist, oder ob Männer wirklich eher „Beweiszwang“ haben oder ob Männer einfach nur nicht drüber reden…oder ob man das sowieso mal wieder nicht verallgemeinern kann;-) )

  6. er: Und? Komsmt du mit zur Autoausstellung?

    sie: Klar! Ich könnte zwar eigentlich mit meinen Freundinnen ins Kino und den neuen Brad Pitt sehen, danach Cocktail trinken und anschließend in eine Stripbar, aber jetzt, da ich dein Angebot gehört habe, gehe ich doch lieber mit dir auf die Autoausstellung. Schön, dass wir gemeinsame Interessen haben.

  7. @ani: naja, der erste dialog haengt sich ja auch an klischees auf, also darf das bei den maennern auch so sein.

    @anj: yeah.

    weiterhin schlage ich noch einen beispieldialog mit den jeweils falschesten anworten vor.

    sie: bin ich zu dick?
    er: ich mag dich so, wie du bist.

  8. ani: ui…ich weiß ja, dass Jugs da generell etwas unempfindlicher sind, als, Frauen, aber, ob er das schluckt? Obwohl: bestimmt…;-)

    alex: ui, pass bloß auf…
    Die Antwort von ihm muss auf ihre „bin ich zu dick“-Frage richtig lauten

    er: NEIN!!!

    und die falschesten Antworten..hmm…

    siehe oben, oder?

    ich hab‘ noch einen:

    er: und mein Geschenk gefällt Dir wirklich?
    sie: ja, ich wollte schon immer rosa Spitzenunterwäsche und die dazu passenden Kerzen haben. Du denkst immer so toll mit. Danke. Ich werde sie gleich für Dich anziehen und Du darfst schon mal die Kerzen anmachen…

  9. er: und du hast wirklich kein problem, wenn ich jetzt fußball gucke?

    sie: Nein, lad doch schnell noch deine Kumpel ein, dann könnt ihr zusammengucken, ich hol in der Zwischenzeit das Bier.
    ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s