Blogbacken

karottenkuchen.jpg

Habt ihr euch nicht auch schon mal gewünscht, dass doch mal aus unterschiedlichen Sichten über ein gemeinsames Erlebnis geschrieben wird?
Okay, done! Der Wunsch ist erfüllt:-)

Ein Freund von mir und ich haben zusammen Kuchen gebacken und beide daraus Geschichten gemacht, die ich euch hier jetzt schenke.

! Tadaa !

Mit meiner Geschichte –
Vom Backen mit Jungs oder Karottenkuchen zu zweit

– fange ich hier an. Seine gibt’s dann danach.

.
Hören >>
anihoert.jpg

Weil es ein bisschen länger geworden ist, lese ich es extra für diejenigen vor, die sich in ihrem Sessel zurücklehnen und auch mal ein Blog lesen wollen, indem sie die Augen schließen und die Ohren spitzen.

.

Lesen >>
lesen.jpg.
Diejenigen, die nicht hören wollen, können sich auch selbst die Geschichte vorlesen. Oder zumindest die Lippen dabei bewegen. Oder stumm lesen. (Auch diejenigen, die MITsprechen wollen…erst die Hör-Datei starten und dann den Text öffnen und live mitrappen^^)

 

Advertisements

10 Gedanken zu “Blogbacken

  1. Huhu, wie geil!
    also erstmal danke für die große mühe mit dem service für faule Bloggkommentatoren, wirklich super!
    Allerdings möcht ich noch erwähnen, dass dein kleiner Bruder dich schon damals voll durchschaut hat und bei den alle 10 Jahre vorkommenden Backversuch…äh Backunternehmen nur unterstützt hat, weil er in einem unbeobachtetem moment nicht nur deinen Teil des leckeren kuchenteigs, sondern auch noch ein extra großen löffel mit einem grinsen in sein vor vorfreude grinsenden Kleinbrudermund geschoben hat. So. Aber wir können gerne nochmal backen…wo du doch jetzt (seit einiger zeit) die „Lizenz zum Backen“ hast *vonohrzuohrgrins*. :-))

  2. hihi, ach wunderbar, dass es Dir gefallen hat. Dafür hat sich das Ganze schon gelohnt:-)

    Glaubst Du echt, dass ich das mit der Teignaschmotivation nicht gewusst habe?;-)
    So, na dann freue ich mich aufs nächste Mal backen. Dann kannst Du ja auch was darüber schreiben. Wie sich das so anfühlt. Als kleiner Bruder…;-)

  3. Wie soll ihre Stimme auch nicht authentisch sein? Naja…
    Habs mir auch angehört und fands schmuck! :-) Cool auch mit der Musi am Anfang! Jaja, Kuchen backen… und danke für den Hunger, den cih jetzt dadruch habe, ey!!! :-( ;-)

  4. Is ja mal voll verwirrend hier! Ich dachte schon, hättest meinen Kommentar gelöscht, aber der steht ja auch der Seite, wenn man den Text lesen will und nicht hier vorne. Boah ey, janz schön komliziert und voll ein Labyrinth dieser/dieses, na dit Blog hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s