Schmatzmonster

Während Maroo ins Kissen schlafschnieft, den Arm über seinem Gesicht. Schmatzt Kasimir in seinem Kuschelsessel vor sich hin. Die Brombeergoldschüssel auf den Knien, Milch an seinem Kinn und ein verfressen-glückliches Grinsen im Mund. Maroo träumt dabei sicher von schleimigen Ungeheuern, die hinter ihm her sind, flüstert sich Kasimir. Oder wie er im Sumpf wandert und durch den Matsch watschelt, der seine Füße jedes Mal erst mit einem sabbernden Kuss wieder frei gibt.

Als Kasimir die letzten Tropfen Mitternachtsmilch geräuschvoll aus der Schüssel geschlürft hat, krabbelt er zu Maroo und feuchtet einen Kuss an sein Ohr.
Maroo dreht sich auf die Seite und nimmt Kasimir in die Arme, sich das kleine Monster zur Brust. Und Kasimir hält sich Maroos Hand an die goldene Wange gepresst, während er leise ins Kissen atmet.

Advertisements

5 Gedanken zu “Schmatzmonster

  1. kann mich Anj nur anschließen, hät sogar die gleichen Lobliederworte benutzt…was soll ich denn jetzt machen, soo kreativ bin ich nicht, dass noch besser oder genausogut zu würdigen…einfach ruscheldupsmäßig?^^

  2. …feuchtet einen Kuss an sein Ohr…Toll! Und noch nicht mal eklig trotz dieser Wortkombi
    RESCHPEKT

    und Beziehungen zum Verlag,bitteganzschnell, amen
    so ein Talent kann doch hier nicht so vor sich hin mümmeln, mannnn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s