Leichte Kost: wassermarsch

Dass es heute abend regnen soll, kann meine regenverliebte Nase noch nicht so glauben. Sie rümpft sich skeptisch. Aber auch wenns nicht vom Himmel tropft, gibts hier das Rezept zum Selbermachen.

Langsam in einen Spielzeugladen schlendern und die höchstwahrscheinlich vorhandene Klimaanlage genießen. Kurz mal strecken und recken und ein bisschen hin- und herrennen zwischen den Schlumpffiguren und den Hüpfbällen und mal wieder ein bisschen austesten, wie es so ist, wenn man sich bewegt, ohne gleich ein Feuchtbiotop zu werden. Wenn dann die erste Mitarbeiterin böse geguckt hat, wieder langsamer werden und die Wasserpistolenabteilung ansteuern. Zwei kleine handliche kaufen – mit einem Grinsen und verschwörerischem Blinzeln „Für die Kleinen“ – und dann ab zur nächsten Freundin und Wasserschießtreffwettbewerbe veranstalten.

Wer in den Mund der anderen trifft, ohne selbst gevollspritzt zu werden, gewinnt ein Erdbeerschokokekseis mit Brombeeren. Am Ende aber sitzen beide höchstwahrscheinlich mit nass gespritzen Shirts und Gesichtern auf dem Boden. Getroffen hat keine so richtig, aber ist auch schwer, wenn man ständig lachen muss. Und dann geht man eben gemeinsam ein Eis essen. So eines mit viel Wasser. Oder das mit den buntesten Farben.

Leichte Kost: Das tägliche Geplätscher ab 25° und über Sommermachsachen.

Advertisements

7 Gedanken zu “Leichte Kost: wassermarsch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s