two nights on a couch

Ich habe vergessen ein Foto zu machen.
Von jedem couchsurfer hatte ich es bis jetzt geschafft, zumindest die Füße zusammen mit meinen zu fotofrafieren. Jetzt heißt es also, die Bilder im Kopf schnell über die weiße Fläche zu gießen und sie einzufrieren.

Das Erstaunliche an den beiden war, dass sie so alt ist, wie ich – und er nur zwei Jahre älter. Unterschiedlicher hätte unser Leben nicht sein können. Sie haben schon in Frankreich gelebt, in Irland und in Oslo. In Paris haben sie sich kennengelern. Der Ire und die Norwegerin. she was a student. Sie, die so stark an die hübsche kleine Schauspielerin mit den hübschen kleinen hervorstehenden Eckzähnen erinnert. Und er, der mit Rauschebart, wilden Locken, durch die er sich immer wieder fährt, beim enthusiastischen Erzählen genau dem Bild eines offenherzigen Iren entspricht, das so in meinem Kopf herumflattert. Und im Kerzenlicht schimmert das Haar rot. sometimes I miss speaking my crazy irish english. und er lacht.

Zwei Nächte waren sie da und mein Zimmer dürfte mit stolzgeschwellter Brust heute ein bisschen benebelt auf mich herabblicken. So oft wurde es von den beiden mit Honiglob gefüttert.
Gestern nacht, nach Wein, Wasser, viel Rauch und noch viel mehr Stimmern in der kleinen französischen Bar, an der ich immer vorbeigelaufen war, bin ich mit einem wohligen Englischgestimme in den Ohren eingeschlafen. So langsam ist es wirklich einfach, einfach draufloszuplappern. da ist es dann auch egal, dass einem himmelpoundfaden das Wort für Bibliothek einfach nicht einfällt. Da hilft man sich dann mit den Händen weiter. Und sorgt für lustiges Augenzwinkern.

Sie sind dann noch ein bisschen geblieben, nachdem mir die Müdigkeit in die Augen gekrochen war und ich nach Hause gewandert bin. Schließlich ist es ihr letzter Tag in Berlin und die letzte Nacht wollen sie noch ein bisschen länger nutzen. the last nights were so reasonable.
Heute geht es mit dem Zug weiter nach Italien zu einer Geburtstagsfeier.
Dann nach Paris und dann wieder Berlin, um hoffentlich unsere neuen Bezirksnachbarn zu werden. keep your fingers crossed. Denn in Friedrichsain hatten sie sich ganz unverhofft verliebt. Wie das so ist, manchmal.
Bis wir uns wiedersehen werde ich auf die Mitbringselblumentopfpflanze mit den sommergelben Blüten gut aufpassen.
Ein Foto brauche ich gar nicht.

Advertisements

12 Gedanken zu “two nights on a couch

  1. Und neben den Blümchen ein nun schon längst verdautes, spendiertes Essen und übrig gebliebene Cookies und Schinken… ganz ganz viel Erinnerungspotential. Und wenn in zwei Wochen alles aufgefuttert (und verwelkt????) ist, sind sie schon wieder da und laden uns dann hoffentlich zu ihrer Einweihungsparty ein. :-)

  2. anj: ja genau. drücken wir also die daumen.

    kassio: ja, und genau so siehts auch aus^^ klar. musste nur mal wieder herkommen (hast dich ja das letzte mal schön nach spananien verflogen)

    tauschlade: ja, einfach selber mitmachen, beim cocuhsurfen:-)
    und dankeschön (ich werd ganz rot) für das lob.

  3. und dabei war es doch diesmal schon so schön, sein crazy irish english, wenn auch nicht zu vergleichen mit mumbled new zealand english oder fat old truck driver english :) auf bald…

  4. Und WARUM bitteschön kann man nicht
    Couchsurfern-eine -couch-bereitstellen zum Beruf machen??
    Wär doch wirklich ein schöner Vollzeitjob, oder Ani

    Und du schreibst so lebendig und liebevoll darüber, dass man immer sofort denkt: „oh die will ich jetzt aber auch kennen lernen“!
    Dass das mit dem Norway/Ireland-pärchen sogar klappen könnte, klingt fast schon nach ausgedachtem Pilcher-Happy-End:-)

  5. tauschlade: na dann: umzugskisten gepackt und auf geht’s:-)

    kiwi: ja, halten wir unsere fingers crossed für die beiden…die sind echt niedlich

    kassio: ach ja, und dafür einfach ein blogpiepeltreffen in die luft pusten, jaja, ick weeß..;-P

    alex: hihi, „much“ und „pub“ mit u und „i tink“ klingt schon niedlich

    paula: weils kein rosa ponyhof is^^ und dankeschön. das habe ich gehofft:-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s