Merida kurz.

Wenn man fast vom Kinosessel rutscht vor Lachkrämpfen, sich verstohlen Tränen aus den Augen wischt, während man schon wieder vor lauter nichtzufassender rotschöpfiger Niedlichkeit dem nächstbesten in die Wangen kneifen möchte, dann ist das schon sehr viel, was man von einem Kinobesuch erwarten kann. Die Mischung zwischen dem Witz und Pfiff von Pixar gepaart mit Disneys Märchenhaftigkeit und rührigen Liedern hat wieder aufs Beste geklappt! Dann kneift man auch ein Äuglein zu, wenn manchmal etwas zu tief in der kitschigen Moralkiste herumgegraben wurde.
Wer dazu bereit ist und in Kauf nimmt, spätestens nach diesem Film sich heißblütig entweder eigene rothaarige Lockenkinder oder einen eigenen Bogen wünscht: Hingehen!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Merida kurz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s